Kategorie-Archiv: Freizeit und Events

Summernight Gospel

Summernight Gospel

Ein außergewöhnliches Konzert erwartet die Besucher des Summernight Gospels Ende Mai in Mainz. Gospelsongs der verschiedensten modernen Richtungen stehen wieder auf dem Programm, das Colours of Gospel zusammen mit seiner Band unter der Leitung von Hans Jörg Fiehl gestalten wird. Colours of Gospel steht für unvergessliche Konzerte, die tief berühren und Kinder und Jugendliche genauso begeistern wie Erwachsene.Das Publikum darf wieder leidenschaftlich gesungenes Evangelium und ein sehr abwechslungsreiches Programm erwarten.

Eingeladen ist der Gospelchor great joy aus Köln, der musikalisch den Colours ähnlich ist. Dieser noch sehr junge Chor beeindruckt durch einen sehr guten Chorklang und Chorleiterin Natalia Antczak ist in der Gospelszene als herausragende Solistin bekannt. Begleitet wird great joy von dem hervorragenden Pianisten Martin Drazek.

Bereits zum zweiten Mal bietet Colours of Gospel ein Konzert im Rahmen des Summernight Gospel in den Sommermonaten in ihrer Heimatstadt an.
weitere Informationen: www.gospels.de

Summernight Gospel

Gospelkonzert mit Colours of Gospel

 

Colours meets BigBand

Colours of Gospel meets Brasstime Gelnhausen am 6.5.12

Colours of Gospel meets BigBand

Die junge und dynamische Truppe aus Mainz ist bekannt durch ihre fulminanten Konzerte zum Genießen und Mitsingen. Erlesener Gospelgesang aus allen musikalischen Richtungen steht auf dem Programm der ca.50köpfigen Gruppe. Bei diesem Konzert mit dabei ist „Brasstime Gelnhausen“; eine BigBand der Sonderklasse.
So trifft enthusiastischer Gospelgesang auf fetzigen Jazz und formt sich zu einem wirklich aussergewöhnlichen Konzert.
Konzert am 6.5.2012 um 18 Uhr
TGM-Halle, 55124 Mainz-Gonsenheim, Kirchstr. 45-47
VVK über
STEIN´s Kräuter&Garten, Mainzer Str. 180, 55124 Mainz-Gonsenheim
Alpha Buchhandlung, Am Kronberger Hof 4, 55116 Mainz
und www.gospels.de
ab 1.4.12, VVK 13 € und Abendkasse 15 €

ABSOLUT MALAKOFF – die neue exklusive Partyreihe in der Malakoff Bar des Hyatt Regency Mainz

Immer Freitags im Hyatt Regency Mainz. Malakoff Park 1, Einfahrt über die Templer Strasse.

21:30h bis 00:30, freier Eintritt, moderate Preise.

Beste amerikanische und englische Soul und Popmusik zum tanzen oder zuhören, nettes, cooles Ambiente in der Malakoff Bar.

Jede Woche wechselnde nationale und internationale Musiker.

Weitere Infos auf www.soft-light.de

Termine auf:  http://www.facebook.com/AbsolutMalakoff

Karnevalskostüme: Avatar vs. Indianerkostüm

Karnevalskostüme zu Hauf bei Stekarneval dem Onlineshop mit Sitz in Leverkusen

Kinder verzehren sich nach ausgefallenen Kostümen, insbesondere nach den Hollywoodproduktionen, die als Blockbuster gefeiert wurden. Das gilt sowohl für die Star Wars-Saga damals und heute, als auch  für den Kassenschlager 2010 Avatar. Verkaufsschlager sind dabei die im Mechandisingverbund erhältlichen Laserschwerter, Kostüme und Schminke.

Genauso verhält es sich mit den zirka 3m großen  Avatarfiguren. Kinder wollen auch so aussehen, sich wie ein Avatar kleiden und so bewegen wie einer. Aber wieso jedem Hype folgen sich erneut der Merchandising-Maschinerie hingeben? Wieso nicht einfach zurück zu den Indianerkostzümen, um der Realität entgegenzutreten?

Wenn Kinder Fantasiekostüme favorisieren , dann weil es sich hier nicht mehr um eine Winnetou-generation handelt. Kinder wollen kreativ sein, ausgefallene Kostüme überziehen, experimentieren und erforschen statt auf die konventionellen Indianerkostüme zu setzen.

Vielleicht gerade aus diesem Grund sollte man sich  mal dem Thema Indianerkostüm widmen. Denn als Indianer zum Karneval-ob in Mainz, Köln oder Düsseldorf- zu gehen, dann ist ebenso hier die Verbindung zum Wilden Westen oder Indianertum gegeben. Hier kommt die Fantasie auch nicht zu kurz. Hierzu sind einige interessante Accessoires bei SteKarneval erhältlich.

Homepage SteKarneval

Karnevalskostüme SteKarneval Onlineshop

Einfach ausprobieren und in der Kostüme-Schatzkiste von Stekarneval stöbern. Aussuchen und Ordern! Es ist für jeden etwas dabei. Ausser Avatarkostüme!

9. Mainzer Gospel-Nacht, mit Colours of Gospel und Stargast David Thomas

Samstag, 4.12.2010, 19:30 Uhr Christuskirche Mainz

Mit der 9. Mainzer Gospelnacht setzt sich eine Tradition in der Adventszeit fort, ein besonderes Gospelereignis zu präsentieren. Gospelsongs der verschiedensten modernen Richtungen stehen auf dem Programm, das Colours of Gospel zusammen mit seiner Band The Fools of Rhythm unter der Gesamtleitung von Hans Jörg Fiehl gestalten wird.
Das Publikum darf wieder leidenschaftlich gesungenes Evangelium und ein sehr abwechslungsreiches Programm erwarten.
Der Stargast an diesem Abend ist David Thomas, ein bekannter Gospelkomponist und Musical-Star. Er stellt seine neue CD mit dem Titel „The Message is Love“ vor und wird mit Colours of Gospel einige Stücke präsentieren. 

Colours of Gospel – All 4 You in Concert

Gospelkonzert mit Colours of Gospel am 27.08.2010 in Dexheim

Weingut Weyell, Kultur auf dem Hof, Bornstrasse 15, 55278 Dexheim

Konzertbeginn: 19 Uhr
Einlass: 18 Uhr, freie Platzwahl

Karten: 16 € zzgl. VvkGeb. Abendkasse 19 €
VVK: www.kadh.de oder www.eventim.de

colours-of-gospel_mainz_klein.jpgSeit zwölf Jahren setzt „Colours of Gospel“ mit seinen ca.50 SängerInnen rund um Chorleiter Hans Jörg Fiehl einen aussergewöhnlichen Farbtupfer in der Gospellandschaft Deutschlands.
Colours of Gospel hat neben vier CDproduktionen im Laufe der letzten Jahre mehrfach auf hoechster Ebene von sich reden gemacht; sei es z.B. bei Auftritten im Fernsehen, im Frankfurter Hof Mainz, in der Phoenixhalle Mainz mit Edwin Hawkins und beim internationalen Gospelkirchentag.
Die Zuhörer dürfen sich am Konzertabend neben Stücken der neuen CD „All 4 You“ auf Teile des neuen Programms freuen, das von Latingrooves bis hin zu poppig-rockigen und souligen Klängen viele Farben des Gospelgesangs beinhaltet.
weitere Infos unter:  www.gospels.de

8. Mainzer Gospelnacht – All 4 You

Plakat Gospelnacht 2009     

8.Mainzer Gospelnacht

Mit der achten Mainzer Gospelnacht setzt sich eine Tradition in der Adventszeit fort, ein besonderes Gospelereignis zu präsentieren. Gospelsongs der verschiedensten modernen Richtungen stehen auf dem Programm, das Colours of Gospel zusammen mit seiner Band The Fools of Rhythm unter der Gesamtleitung von Hans Jörg Fiehl gestalten wird.
Das Publikum darf wieder leidenschaftlich gesungenes Evangelium und ein sehr abwechslungsreiches Programm erwarten.
Chor und Band haben sich wieder einmal vorgenommen zu beweisen, warum Colours of Gospel in keine musikalische Schublade passt.

Das Highlight dieser Gospelnacht ist unser neue CD ‚All 4 You‘, die an diesem Abend erstmals vorgestellt wird.
Stimmgewaltig, einfühlsam, fröhlich, mitreißend aber auch sehr emotional, so erklang es aus dem Studio, als diese Aufnahmen im Spätsommer und Herbst dieses Jahres entstanden. Mit All 4 You ist die musikalische Entwicklung, die die Truppe in den elf Jahren ihres Bestehens genommen hat, gut zu verfolgen.
All 4 You – immer wieder berührt zu werden von den Worten des Evangeliums – auch dafür steht der Titel. Dem können sich die SängerInnen genauso wenig entziehen wie das Konzertpublikum. Jeder Song ist ein einziger Lobpreis. All 4 You – Alles für dich, Gott.
All 4 You – wir lassen uns anstecken von der Freude des Publikums an der Botschaft, dem Groove unserer Band, der Gemeinschaft von Chor und Zuhörern.
All 4 You -Alles für Sie, die Sie diese Botschaft mit nach Hause nehmen.

Die Musiker und Sänger verbinden mit dem Wort ‘All’ noch viel, viel mehr. Es ist unsere Verbundenheit, die gemeinsame Freude und Emotionen, die wir nicht nur bei Konzerten erleben dürfen, sondern auch in unseren Proben spüren. Wir empfinden dies als Geschenk, das wir gerne mit all unseren musikalischen Fähigkeiten, Freude und Enthusiasmus an unsere Konzertbesucher und CD-Hörer weitergeben möchten.
Die Liste der Komponisten der zwölf Stücke liest sich wie eine Hitliste der aktuell erfolgreichsten Gospelgrößen: Kirk Franklin, Hans Christian Jochimsen, David Thomas u.a.
Freuen Sie sich auf eine außergewöhnliche ca 2stündige Gospelparty.

nähere Infos unter www.gospels.de
Eintrittskarten unter eventim.de

Veranstaltungskalender Mainz

.
31.10.2009ACHIM REICHEL SOLO mit EUCH
ACHIM REICHEL Tickets gilt als Urvater der deutschen Rockmusik. Als er in den sechziger Jahren auf einer Augenhöhe mit Weltgrößen wie den Beatles, Rolling Stones und Bee Gees spielte, schrieb er mit den Rattles deutsche Rockgeschichte.

31.10.2009STATUS QUO
Die 5 Briten sind ein Garant für gute schnörkellose Konzerte und Sie beweisen dass ihr Rezept für eine erfolgreiche Live-Party auch 2009 Gültigkeit besitzt. STATUS QUO Tickets begeistern mit ihren unzähligen Hits inzwischen mehrere Generationen. Ihre Klassiker wie „Whatever You Want“ oder „In the Army now“ machten sie weltberühmt.

02.11.2009KASABIAN The West Ryder Pauper Lunatic Asylum
Nach zwei Jahren Kreativpause überrascht die gefeierte Indie-Rockband KASABIAN Tickets aus England mit neuem Album The West Ryder Pauper Lunatic Asylum und gleichnamiger Tournee. In Deutschland stehen vom 28. Oktober bis 4. November Konzerte in Köln, Bochum, Wiesbaden, Hamburg, Berlin und München auf dem Plan.

06.11.2009PETER KRAUS
Während seiner Konzerttournee im Herbst wird PETER KRAUS Tickets von einem großen Orchester mit absoluten Topmusikern begleitet – SWR Big Band. „Ich freue mich tierisch darauf, wieder einmal, wie in alten Zeiten, 22 Musiker hinter mir auf der Bühne zu haben. Da wird es richtig abgehen!“, so das „Geburtstagskind“ in seiner Tourankündigung.

07.11.2009HERMAN VAN VEEN
Sein Entertainment ohne Zuckerguss-Idylle und seine Alternative zum bunten Musikkarussell kommen an. Seine Lieder, samt seiner Gestik und Mimik, umkreisen die zentralen Probleme des Lebens. HERMAN VAN VEEN Tickets rechtzeitig sichern!

10.11.2009CURTIS STIGERS
Als CURTIS STIGERS Tickets 1991 sein titelloses Debütalbum bei Atlantic veröffentlichte, eroberte er die Popwelt im Handstreich. Jetzt kommt er nach Deutschland- Tickets rechtzeitig sichern!

11.11.2009ROGER CICERO
ROGER CICERO Tickets offenes Erfolgsgeheimnis sind seine Stimme, die den staunenden Zuschauern Glücksmomente beschert, die frischen Kompositionen und vor allem wohl die pointierten Texte, die es dem deutschsprachigen Publikum ermöglichten, sich augenzwinkernd oder sehnsüchtig über die Lieder zu freuen.

12.11.2009MARK MEDLOCK
Medlocks neue Single „Summer Love“ schoss sofort nach Veröffentlichung auf Position eins der deutschen Charts und am 30. Mai erschien mit „Cloud Dancer“ das dritte Medlock-Album.
Von seinen Livequalitäten können sich seine Fans Ende des Jahres endlich wieder selbst überzeugen, denn dann tourt MARK MEDLOCK Tickets durch ausgewählte deutsche Städte!

13.11.2009GUNS N ROSES Chinese Democracy Tournee 2009
Guns N Roses Tickets gelten als eine der herausragendsten Rock-Bands in der Musikgeschichte. Ihre Songs von „Paradise City“ über „You could be mine“ bis „Knockin? on heaven’s door“ sind bis heute Klassiker geblieben.

16.11.2009A-HA „Foot Of The Mountain“ Tournee 2009
Die norwegischen Pop-Könige haben den Berg des Erfolges längst bestiegen. Beim Titel des neuen Albums stellt sich A-HA Tickets an den Fuss des Hügels! Auf jeden Fall geht es 2009 auf grosse Deutschlad Tour.

18.11.2009TAO Die Kunst des Trommelns
Explosiv und dennoch klassisch. Ursprünglich und trotzdem modern. Millionen konnte das japanische Trommel-Ensemble TAO bereits bei Gastspielen weltweit begeistern. TAO Tickets belebt die jahrhundertealte, überlieferte Wadaiko-Kunst mit Elementen des Pops und kehrt nun nach Deutschland zurück.

20.11.2009MARIT LARSEN
MARIT LARSEN Tickets ist die neue Folk-Pop Ikone Norwegens! Mit nur 25 Jahren kann die Songwriterin und Multiinstrumentalistin bereits auf zwei Top-1 Albumplatzierungen zurückblicken. Mit ihrem Debüt-Soloalbum „Under the surface“ erreichte sie in ihrer Heimat Doppelplatin, mit dem Nachfolger „The Chase“ Platin-Status. Eine ausgedehnte Deutschlandtour folgt im Herbst.

22.11.2009HANNES WADER
Seit über 35 Jahren ist HANNES WADER Tickets mit seinen Liedern unterwegs – und schon ebenso viele Jahre damit erfolgreich. Ohne Show und Glamour, ohne Anbiederung an die Medien.

22.11.2009SUNRISE AVENUE Popgasm Tour 2009
SUNRISE AVENUE Tickets wissen, wie man das Publikum zum ausgelassenen Abrocken bringt – allen voran durch kleine, große Hymnen, die jedermann einfach mitsingen will! Die Single „Fairytale Gone Bad“ bescherte den Finnen in Deutschland Gold.

25.11.2009REBEKKA BAKKEN Deutschland-Tour 2009
Kaum eine europäische Sängerin hat im letzten Jahr soviel Interesse erregt und soviel Zuspruch gefunden, wie REBEKKA BAKKEN Tickets . Sie schreibt und singt aus tiefster Überzeugung, ohne Hemmung und Zensur, instinktiv und offen. Sichern Sie sich rechtzeitig ihre Tickets.

26.11.2009AMIGOS Ein Tag im Paradies 2009
Zwei Brüder, die ihr Leben der Musik verschrieben haben – Bernd und Karl-Heinz Ulrich sind seit 35 Jahren die AMIGOS Tickets . Als Schlager-Komponisten und echte Live-Musiker stehen sie für Kontinuität und Ehrlichkeit im schnelllebigen Musikgeschäft, und sie standen auch in Zeiten zur deutschsprachigen Musik, als diese von vielen verpönt war.

06.12.2009BERND STELTER Tickets für Mittendrin
Männer verlieren zwischen 40 und 60 die Hälfte ihres Testosteronspiegels. Plötzlich können sie mit dem Kopf denken, und das kennen sie noch nicht, das kommt völlig überraschend, das ist neu für sie. Was macht so ein Mann dann? BERND STELTER Tickets

11.12.2009IRON MAIDEN
Kaum eine Band hat das Heavy Metal-Genre wohl so personifiziert wie IRON MAIDEN Tickets . Die britschen Metaller waren in den achtziger Jahren die Speerspitze der NWOBHM (New Wave Of British Heavy metal) und feierten bereits beeindruckende Erfolge, spielten vor gigantischen Menschenmassen und katapultierten ihre Plattenverkäufe in riesige Dimensionen.

11.12.2009HAGEN RETHER Liebe
Der Mann am Klavier leidet (in mehreren Rollen) am bürgerlichen Leben wie auch den weltpolitischen Zuständen und macht sich Luft in ätzenden Wortkaskaden – stets tagesaktuell. HAGEN RETHER Tickets

13.12.2009SIDO Deutschlandtour 2009
SIDO – Super intelligentes Drogen Opfer. Seit 1997, als SIDO die Crew „Die Sekte“ gründete, ist das der Künstlername des Berliner Rappers. Die Popularität von „Die Sekte“ war enorm: In ihren Anfangsjahren konnte SIDO Tickets mit Alben, die nur auf Tape erhältlich waren, insgesamt über 20.000 Einheiten im Selbstvertrieb unter die Menschen bringen.

14.12.2009PET SHOP BOYS „Yes“ Tournee 2009
Die PET SHOP BOYS Tickets gehören zweifelsohne zu den erfolgreichsten Pop-Duos der Welt. Seit kurzem steht nun das neuste Album der Band – „Yes“ – in den Plattenläden.

19.12.2009RAMMSTEIN Europa Tournee 2009
RAMMSTEIN Tickets sind einzigartig. Die Schublablade in die sich die Bandmitglieder selbst stecken, nennen sie Tanzmetall. Unmoralisch, unangepasst und international erfolgreich. Im Winter gehen RAMMSTEIN Tickets auf Welttournee. Nicht verpassen!

28.12.2009DIE NACHT DER MUSICALS
Seit Jahren sind sie in aller Munde: Musicalklassiker wie „Cats“, „Phantom der Oper“, „Evita“ oder die neueren Musicals „Dirty Dancing“, „Wicked“ oder „Daddy Cool“.

Zahlreiche Szenen und Melodien dieser weltbekannten Erfolgsstücke sind nicht nur in die Geschichte des Musicals eingegangen, sondern auch auf den Lippen der Fans und Glücklichen hängen geblieben, die bereits in den Genuss gekommen sind DIE NACHT DER MUSICALS live zu erleben.

30.12.2009DIE HAPPY Four and More unplugged Teil 3
Die Mischung aus harten Gitarren, Alternative, Pop und dem Gefühl für Groove lässt den Hörer nicht mehr los. Ganz gleich welchen Song man hört, jeder einzelne besticht durch unglaubliche Energie, einer Mordsproduktion und hat jede Menge Herzblut. DIE HAPPY Tickets

09.01.2010DEPECHE MODE Deutschland Tournee 2009
Dieses Konzertereignis ist ein Muss! DEPECHE MODE Tickets haben eine ganze Generation von Musikern stilbildend geprägt und ihr Publikum durch den einzigartigen Sound in ihren Bann gezogen! Im Juni 2009 keht die Formation um Dave Gahan auf die deutschen Stadion zurück! Unbedingt hingehen!

23.01.2010MATHIAS RICHLING
Bei seinen Amokläufen durch die politische Landschaft bleibt kein Auge trocken. Unübertroffen auch, wenn MATHIAS RICHLING Tickets als schwäbische Hausfrau so richtig politisch unkorrekt wird.

26.01.2010DR. ECKART VON HIRSCHHAUSEN Liebesbeweise
Liebe geht durch den Magen, aber was wird aus der Liebe, wenn sie durch den Magen durch ist? In seinem Erfolgsprogramm „Glücksbringer“ half Dr. Eckart von Hirschhausen dem Glück des Einzelnen auf die Sprünge. Jetzt untersucht Deutschlands witzigster Arzt das Glück im Miteinander. DR. ECKART VON HIRSCHHAUSEN Tickets

30.01.2010RAY WILSON Stiltskin „Propaganda Man“
Weltweit bekannt geworden, ist der gebürtige Schotte RAY WILSON Tickets als Mitbegründer der britischen Grunge – Sensation „Stiltskin“, vor allem aber als Sänger der Rocklegende „Genesis“, mit der er 1997 das Album „Calling All Stations“ einspielte.

31.01.2010STEFANIE HEINZMANN Roots To Grow Tour 2010
Nach ihrem sensationellen Sieg bei Stefan Raabs „SSDSDSSWEMUGABRTLAD“ und dem darauf folgenden Top-3-Hit „My Man Is A Mean Man“ stürmte auch das Debütalbum „MASTERPLAN“ des Schweizer Stimmwunders STEFANIE HEINZMANN Tickets sogleich die Charts.

06.02.2010HELGE SCHNEIDER Komm, hier haste ne Mark!
Komm, hier haste ne Mark! HELGE SCHNEIDER Tickets bringst sein unglaubliches neues Programm auf die Bühne. Nicht verpassen und rechtzeitig die begehrten Tickets sichern.

26.02.2010HORST LICHTER Sushi ist auch keine Lösung
Strarkoch Lichter lässt allen Zuschauern garantiert das Wasser im Munde zusammenlaufen. Denn HORST LICHTER Tickets macht seinen Zuschauern vor allem mit seinen unterhaltsamen und kuriosen Anekdoten aus der Geschichte des Essens und seinem Leben Appetit auf mehr.

07.03.2010MARKUS MARIA PROFITLICH
Die Wartezeit für seine Fangemeinde war lang – aber jetzt ist es endlich soweit: Deutschlands gewichtigster Comedy-Star meldet sich mit einem komplett neuen Programm auf die Bühne zurück!

25.03.2010JOAN BAEZ Tournee 2010
Ihre letzte Tournee 2007 war größtenteils ausverkauft und Konzerte wurden in größere Hallen verlegt. Vor gut zwei Jahren wurde JOAN BAEZ Tickets mit dem Grammy für Ihr Lebenswerk ausgezeichnet. Im Februar 2010 kommt sie erneut nach Deutschland. Tickets rechtzeitig sichern!!

28.03.2010BODO WARTKE Noah war ein Archetyp – König Ödipus – Achillesverse
Klavierkabarett in Reimkultur. BODO WARTKE Tickets singt lieber wieder überwiegend Lieder über Liebe. Und das tut er auf unterschiedlichste Weise: mal ausschließlich auf weißen Tasten, mal mit tiefschwarzem Humor, mal einfühlsam und tiefsinnig, mal auf Finnisch. Es sei denn, das Publikum möchte Ki-Suaheli hören.

29.03.2010JAN DELAY & Disko No. 1
2009 ist es dann endlich soweit: JAN DELAY Tickets wird sich mit neuem Musikmaterial präsentieren. Das „Mercedes Dance“ Nachfolgealbum schlägt wieder in die Kerbe Funk, Soul, Disco und Nothern Soul.

17.04.2010GÜNTER GRÜNWALD
„Ein sehr kluger Mann hat mal gesagt: ,Schmiede den Elch, so lange er heiß ist.‘ Aber irgendwie wissen viele Menschen in unserer heutigen Gesellschaft eigentlich nicht mehr so genau, warum sie irgendwann anfingen, einen Elch zu schmieden.“ GÜNTER GRÜNWALD Tickets

22.04.2010MIKE KRÜGER Zweiohrnase – Is´ das Kunst, oder kann das weg?
Dass beim Namen MIKE KRÜGER Tickets noch heute automatisch die Titel seiner fast 30 Jahre alten Blödelsongs genannt werden, hat einen einfachen Grund: sie waren allesamt Charterfolge!

10.05.2010MAX RAABE UND SEIN PALAST ORCHESTER
Seit 1987 widmet sich MAX RAABE Tickets und sein das Palastorchester der Tanz- und Filmmusik der 20er und 30er Jahre mit ihren charmant witzigen Texten und gefühlvollen Melodien.

12.05.2010PETER STEINERS THEATERSTADL KRESZENZIA – GÖTTIN DER LIEBE und DIE VERBOTENE LIAB
Trotz seines Fernseherfolges mit Einschaltquoten, die sich so mancher Showmaster heute wünschen würde, ist PETER STEINERS THEATERSTADL Tickets eines geblieben: ein Theatermann, der die Nähe zu seinem Publikum sucht.

Nichts passendes gefunden in Mainz!? Schau doch mal bei den Veranstaltungstipps für Wiesbaden oder Rüsselsheim!

Dort findest Du weitere Tickets und Konzertkartenund natürlich Tickets Vorverkauf online! Nicht verpassen: Die Live Show der Superlative Dino Tickets rechtzeitig sichern! Die Dinosaurier sind zurück.

Stijl 09 – sowas hat Mainz noch nicht gesehen!

am 25. und 26. april steigt in mainz die stijl 09 – ein großer lagerverkauf von knapp 20 händlern und labels aus mainz und der umgebung. an den start gehen sneaker, shirts, streetwear, skate- und snowartikel. untermalt wird das ganze von einer gemütlichen sofalandschaft, live DJs, skatecontests und kunst von jungen mainer designern.

zu finden ist die stijl in der halle 6324 in der“alten waggonfabrik“ in mombach. alle weiteren infos und die chance auf einen von 50 einkaufsgutscheinen für die stijl 09 gibt’s auf www.stijl-mainz.de

vorbeischauen und zuschlagen – sowas gab’s in mainz noch nie!!

stijl_sticker_5001.gif

7.Mainzer Gospelnacht – Colours of Gospel 10 Years in Concert

plakat-a4_2008_12_6_druckvorstufe-2.pdf

7. Mainzer Gospelnacht am 6.12.2008
Colours of Gospel 10 Years in Concert

Mainzer Christuskirche, Kaiserstr. 56, 55116 Mainz

Konzertbeginn: 19.30 Uhr
Einlass: 18.30 Uhr

Karten: 14€ plus VVKgebühr
10€ plus VVKgebühr ermaeßigt (Schueler, Studenten, Schwerbehinderte – alle mit Ausweis)
Karten für Rollstuhlfahrer bitte unter 06131-9208314 bestellen. Begleiter erhalten freien Eintritt (Merkzeichen „B“).
Kinder bis 4 Jahre ohne Platzanspruch haben freien Eintritt.
VVK: www.eventim.de

Zum zehnjaehrigen Bestehen des über die Grenzen der Rhein-Main Region hinaus bekannten Mainzer Gospelchores „Colours of Gospel“ erwartet die Gospelfreunde in der Adventszeit des Jubilaeumsjahres ein besonderes Highlight. Zum bereits 7.Mal treten die 60 gospelbegeisterten SaengerInnen mit ihrer Band „The fools of rhythm“ unter der Leitung ihres Chorleiters Hans-Joerg Fiehl in der Mainzer Christuskirche zur Mainzer Gospelnacht auf.
Colours of Gospel hat neben drei CDproduktionen im Laufe der letzten zehn Jahre mehrfach auf hoechster Ebene von sich reden gemacht; sei es bei Auftritten im Fernsehen, im Frankfurter Hof Mainz, in der Phoenixhalle und beim Gospelkirchentag in Hannover.
Die Zuhörer erwarten am Konzertabend neben einem Querschnitt der schoensten Gospelsongs der 10jaehrigen Chorgeschichte auch Teile des aktuellen Programms von „Colours of Gospel“, das von Latingrooves bis hin zu poppig-rockigen und souligen Klängen viele Farben des Gospelgesangs beinhaltet.
weitere Infos unter: www.gospels.de

Caroline Adomeit begeistert Publikum vor ausverkauftem kleinen Haus im Staatstheater Mainz.

p1170150.JPG[Mainz, 23.11.2008] Ein grandioses Konzerterlebnis wurde den Besuchern am vergangenen Sonntagabend im kleinen Haus des Staatstheaters in Mainz geboten. Die junge Geigenvirtuosin Caroline Adomeit präsentierte ihrem Publikum in ihrem Programm „Zauberhafte Saitensprünge vom Märchen bis zum Blues“ ein Musikprogramm von höchstem Anspruch. Bereits mit dem ersten Stück, Teufelstriller Sonate g-Moll von G.Tartini, zog sie ihre Zuhörer in den Bann.

Die junge Künstlerin zeigte im Laufe des Abends alle Facetten des Geigenspiels. Sie spannte mit ihren Darbietungen einen großen Bogen von Klassik bis Jazz mit weiteren Stücken von Gluck, Ernst, Rimsky-Korsakov, Bartok, Piazzolla, de Sarasate, Gade und Gershwin. Äußerst harmonisch am Klavier begleitet wurde sie von Rochus Holewik. Moderiert wurde der Abend von Joachim Mäder, der auch sehr kurzweilig und märchenhaft durch das Programm führte.

p1170115.JPG„Auch wenn Caroline Adomeit die moderne Aufführungspraxis bevorzugt, weiß sie doch genau, wie Werke vergangener Epochen dargeboten werden müssen, um dem damaligen Klangbild zu entsprechen. So spielt sie Wiederholungen in Barockstücken stets mit interessanten Verzierungen – ganz im Sinne der Musiktradition jener Epoche. Man merkt Caroline Adomeit an, dass sie sich ihre Freude am Musizieren bewahrt hat. Möge dies weiterhin so bleiben!“, so ein begeisteter Besucher des gestrigen Konzertes.

Weitere Bildmaterialien finden Sie auf der Internetseite unter: www.carolineadomeit.com

Zauberhafte Saitensprünge vom Märchen bis zum Tango 23.11.2008, 18 Uhr Staatstheater Mainz, Kleines Haus

mainzblog.jpgZu den außergewöhnlichen Kammerkonzerten des Mainzer Staatstheaters gehört am 23.11.2008 die musikalisch-literarische Soirée der Violinistin Caroline Adomeit, gemeinsam mit Rochus Holewik am Klavier und dem Schauspieler Joachim Mäder als Sprecher.

Erleben Sie einen Abend voller zauberhafter Geschichten, virtuoser Geigenmusik und feurigen Tangoklängen darunter Giuseppe Tartinis vertrackte „Teufelstriller-Sonate“, Heinrich Wilhelm Ernsts und Goethes „Erlkönig“, Scheherazaden aus „1001 Nacht“, Songs von George Gershwin sowie Spanisch-Argentinisches von Sarasates „Caprice Basque“ und Maurice Ravels „Tzigane“ bis zu Tangos von Astor Piazzola!

Konzertbeginn ist 18 Uhr im Staatstheater Mainz, Kleines Haus. Joachim Mäder wird durch das Programm führen und kleine Geschichten und Märchen zu der Musik erzählen.

Karten gibt es an der Theaterkasse des Staatstheaters oder im Ticketshop unter: http://www.staatstheater-mainz.com.

Caroline Adomeit ist eine junge Ausnahmegeigerin, die mit ihren „Musikalischen Saitensprüngen von Bach bis zum Tango“ in den letzten Monaten im Rhein-Main Gebiet Aufsehen erregt. Ihre abwechslungsreichen und außergewöhnlichen Konzertprogramme machen jedes Konzert zu einem unvergesslichen Erlebnis. Ihr umfangreiches Repertoire umfasst mehr als 100 Werke, darunter mehr als 35 mit Orchester, aber auch virtuose Arrangements von Kreisler, Gershwin bis zu Tangos. Caroline spielte u.a. mit dem Hessischen Staatsorchester Wiesbaden sowie dem Mainzer Kammerorchester. Auch in anderen europäischen Ländern gab sie bereits Konzerte, u.a. in der Schweiz, Polen, Großbritannien, Österreich und Holland.

Weitere Informationen über Caroline Adomeit finden Sie im Internet unter: http://www.carolineadomeit.com.

4-facher Grammygewinner Edwin Hawkins erstmalig in Mainz

Edwin Hawkins ins Mainz

„Colours of Gospel“ und „Frankfurter Hof“ präsentieren:
Edwin Hawkins erstmals in Mainz! … am 25.10.2008 in der Phönix-Halle

um 10jährigen Chorjubiläum dürfen die Gospelfreunde aus dem gesamten Rhein-Main-Gebiet ein besonderes Highlight erwarten. Erstmals treten die 60 gospelbegeisterten SängerInnen mit ihrer Band „The Fools Of Rhythm“ unter der Leitung ihres Chorleiters Hans-Jörg Fiehl in der Mainzer Phönix-Halle auf. Nach bereits vier erfolgreichen Konzerten im Frankfurter Hof und der alljährlich ausverkauften Mainzer Gospelnacht in der altehrwürdigen Christuskirche ist der Mainzer Gospelformation ein besonderer Coup gelungen, für den sich ein Ausweichen in die bekannteste Mainzer Konzerthalle geradezu anbietet. „Colours of Gospel“ konnte den weltberühmten amerikanischen Gospel-komponisten und Solosänger Edwin Hawkins für ein gemeinsames Konzert gewinnen. Colours of Gospel Das ist Gospelgesang von Traditionals bis Modern Gospel, von Black Gospel über Latin Gospel, mal rockig, soulig und bluesig. Das ist Gospelpower, die Herz und Seele bewegt. Das sind Gospels, bei denen der Funke überspringt. Das sind rund 60 Gospelbegeisterte zwischen 20 und 40 Jahren aus dem Rhein-Main-Gebiet, vor allem aus Mainz.
„Colours of Gospel“ bedeutet übersetzt: die Farben des Gospelgesangs; genau das erwartet das Publikum, eine abwechslungsreiche Gospelreise mit unzähligen Facetten unterstützt von choreigenen Solisten.
Die Auftritte führten den Chor durch die ganze Republik und nach Frankreich: unter anderem nach Köln, Hamburg, in die Mainzer Partnerstadt Dijon, zum Gospelkirchentag Hannover und unzählige kleinere Kirchengemeinden. Aber auch in ihrer Heimatregion sind die Sängerinnen und Sänger regelmäßig zu Gast. Besonders stolz ist der Chor auf mehrere Auftritte im Radio und im Fernsehen. Als Höhepunkte sind zu erwähnen: 2002 die Fernsehshow „Der fröhliche Weinberg“ mit Johann Lafer, 2004 die Jubiläumssendung des ZDF live in Berlin, die Mitgestaltung des Radiogottesdienstes zu Pfingsten 2005 in SWR4 und des Gottesdienstes zur Fußballweltmeisterschaft auf dem Frankfurter Römer 2006, mehrere Auftritte bei dem renommierten Festival „Bingen swingt“, bereits 4 Konzerte im Frankfurter Hof, die jährlich ausverkaufte Mainzer Gospelnacht in der Christuskirche und viele weitere mehr. Der Chor überzeugt durch seine Glaubwürdigkeit, die durch das Engagement der Sänger und Solisten entsteht, die sich immer wieder selbst anstecken lassen von der Faszination der musikalischen Begegnung mit dem Publikum.

The Fools Of Rhythm
Die Begleitband von „Colours of Gospel“ sorgt ebenfalls seit nunmehr zehn Jahren durch mitreißenden Rhythmus und fetzige Grooves stets für die passenden Akkorde. Am Schlagzeug ist mit Thomas Wirtgen ein erfahrener Musiker aus der Jazz- und Funkszene zu hören. Ebenfalls vom Anfang an dabei ist Bassist Bruno Bauss, der langjährige Erfahrungen aus verschiedenen Big Bands sowie Soul- und Rockbands mitbringt.
Am Keyboard spielt seit drei Jahren Mathias Glaum, der auf eine mittlerweile 8-jährige Gospelpiano-Erfahrung zurückblicken kann. Seit zwei Jahren macht Gitarrist Christoph Becker die aktuelle Bandformation komplett. „The Fools Of Rhythm“ ist ohne Zweifel ein wichtiger und sowohl vom Chor als auch vom Publikum geliebter Bestandteil der Gospeltruppe.

Hans-Jörg Fiehl
Hans-Jörg Fiehl wurde 1974 in Bad Kreuznach geboren. Mit 12 Jahren begann er mit dem Klavierspiel. Nach einigen Erfahrungen als Sänger in Chören und als Keyboarder in Rock- und Bigbands im Kreis Bad Kreuznach entwickelte er rasch Interesse an moderner geistlicher Musik und übernahm deshalb bereits mit 15 Jahren seinen ersten Chor als Chorleiter. Momentan leitet er neben seinem Studium zwei Gospelchöre. Seit 1999 komponiert und arrangiert er moderne geistliche Lieder mit Pop und Rockelementen im Sacropop, Gospel und Kinderliederbereich. Sein Wissen erweitert er regelmäßig durch Reisen in die Heimat des Black Gospel, nach Amerika, und gibt es begeisternd in zahlreichen Workshops im gesamten Bundesgebiet weiter. Sein bisher größter Erfolg war die Komposition “ Mein Lied für Dich”, die er Anfang 2002 für die SAT 1 Sendung “Kleine ganz groß” schrieb und arrangierte.
In Gospelworkshops und bei Proben und Konzerten seiner Chöre schafft er es mit Präsenz und Power seine Begeisterung für den Gospel auf seine Sängerinnen und Sänger zu übertragen und ihnen den richtigen Groove zu verpassen. Bei jedem Konzert beweist er aufs Neue sein Händchen für die geschickte Dramaturgie, die das Publikum fesselt, nachdenklich macht, mitreißt und begeistert.

Edwin Hawkins
Aus der Feder des viermaligen Grammygewinners und Gründers der „Edwin Hawkins Singers“ stammen Welthits wie „Oh happy day“ und „In my fathers house“, die bis heute von tausenden von Gospelchören in der ganzen Welt interpretiert werden.
Edwin Hawkins ist ohne Zweifel ein Multitalent. Er kann auf stolze zehn Grammy-nominierungen zurückblicken.i Seine Karriere begann er als 5-jähriger am Klavier als er den familieneigenen Gospelchor begleitete. Er gründete in den darauffolgenden Jahren weltbekannte Formationen wie die „Edwin Hawkins Singers“ und „Northern California State Youth Choir“.
Er wurde 1943 in Oakland/ Kalifornien geboren; allein von seinem Welthit „Oh happy day“ konnte er über sieben Millionen Singles verkaufen.
Neben seinen Soloauftritten ist er auch als Seminarleiter aktiv um den Ideen-Austausch unter den Gospel-Musikern zu fördern und neue Talente zu entdecken.ii
Die Zuhörer erwarten am Konzertabend Teile des aktuellen Programms von „Colours of Gospel“, das von Latingroove bis hin zu poppig-rockigen und souligen Klängen viele Farben des Gospelgesangs beinhaltet. Natürlich werden die großen Hits des schwarzen Gospelstars am Konzertabend in der Phönix-Halle nicht fehlen, die die „Colours“ gemeinsam mit ihrem Gast interpretieren werden.
Veranstaltungsort: Phönix-Halle Mainz
Einlass: 19 Uhr Konzertbeginn: 20 Uhr
Karten gibt’s beim Frankfurter Hof oder unter www.frankfurter-hof-mainz.de
Freie Platzwahl
Preise: 17€ + VVKgebühr oder 20€ an der Abendkasse
Jetzt schon für die Adventszeit vormerken: 10 Years Colours of Gospel in Concert
Am 6.12.2008 erwartet die Gospelfreunde in der Mainzer Christuskirche ein zweistündiges Programm der „Colours of Gospel“ im Rahmen der mittlerweile 7.Mainzer Gospelnacht mit ihren besten Gospelsongs aus den letzten zehn Jahren.
Weitere Infos unter www.gospels.de

1:3 Klatsche gegen Aachen

Aachen gewinnt verdientermaßen mit 3:1 / Mainz spielt ohne Noveski

Zwar gingen die Mainzer durch Marco Rose mit 1:0 in Führung, doch resultierte dies fast eher aus einem Zufallstor. Im Prinzip war es ein Sonntagsschuss – und es sollte nicht der einzige bleiben. Die Aachner schlugen nämlich gekonnt zurück und nach einer Ecke von Aachen war Dimo Wache nicht in der Lage, den Ball richtig wegzufausten (er prallte mit einem Mainzer Spieler zusammen). Dadurch prallt der Ball vom Oberschenkel von Marco Rose ab und der Aachener Thomas Stehle konnte den Ball ins Mainzer Netz versenken. Damit war der Ausgleich geschafft.

Das 2:1 für die Gäste wurde durch den nächsten Sonntagsschuss des Spiels geschafft. Sascha Rösler traf aus 25m die linkte untere Ecke – Dimo Wache war Chancenlos da er den Ball sehr spät erst gesehen hat.

Damit nicht genug gabs nach einem lupenreinen Konter das für die Gäste verdiente 3:1 Endstandstor.

Abschliessend bleibt, das Aachen auf jeden Fall verdient gewonnen hat. Die Mainzer Offensivbemühungen wurden von der gut abgestimmten Abwehr immer wieder abgeblockt und das ganze Offensivspiel der Mainzer sah auch ziemlich Konzeptlos aus.

Nachspiel: Mainz 05 Homepage, Alemannia Aachen

Originalpost: Mainz 05 Fanblog

Tai Chi und Qigong

Nach der Sommerpause gehen jetzt auch die Kurse wieder an den Start. Der Verein Weißer Kranich e.V. bietet für Anfänger donnerstags einen Qigong Kurs um 18:00 Uhr und um 19:00 einen Tai Chi Kurs. In beiden Kursen werden Übungen aus der Wudang Tradition vermittelt. Veranstaltungsort ist das Unigebäude am Pulverturm, Eingang Emil Krause Weg, den Hinweiszetteln folgen.

In der Schmerzklinik, Auf der Steig, Nähe Südbahnhof gibt es ab Montag 4. September wieder einen neuen Kurs Qigong in der Schmerzprävention. Beginn 17:00 Uhr

T’ai Chi und Qi Gong – Das Leben ist Bewegung

Leitung: Mina Hahn
FR, 8. SEP 2006 17.00 – 18.30 Uhr 14 Nachmittage 59,00
T’ai Chi ist eine alte chinesische Meditationsform und Gymnastik in fließenden Bewegungen, die sowohl als Bewegungstherapie als auch als Selbstverteidigungskunst ihre Anwendung findet. In der taoistischen Philosophie wurzelnd, unterstützt T’ai Chi körperliches und seelisches Wohlbefinden und die inner Stabilität. Qi Gong heißt „Arbeit mit der inneren Krakft Qi“. Diese Kraft kreist in unserem Körper und erhält uns am Leben. Ist dieser Fluss gestört, werden wir krank. Im Kurs werden u. a. Übungen zur Stärkung des Herz-Kreislaufsystems gezeigt, außerdem Übungen zur Besserung bei Beschwerden im Rücken und Gelenkverschleiß. Bitte bequeme Kleidung, Gymnastikschuhe oder warme Socken mitbringen.

an der wand

in unserer kleinen stadt passieren manchmal auch richtig gute sachen. naja, was ich heute meine, liegt auf der anderen seite des großen flusses und das gehört eigentlich auch zu unserer kleinen stadt, aber uneigentlich nicht. lange geschichte, erzähl ich für ortsfremde ein ander mal. jedenfalls aht man an einer seite des brückenkopfes wände frei gegeben zum legalen sprayen. und was dort passiert ist, find ich großartig, außergewöhnlich (zumindest für unsere kleine stadt – aber es ist ja nicht in unserer kleinen stadt) morgen fahr ich mal rüber und mach fotos, versprochen. denn das muss man gesehen haben.

“Erste Mainzer Bloglesung”

Hallo zusammen!
Habe weiter unten gesehen, dass ausser dem Thema Fussball noch weitere Themen haben möchte. Nun gut.
Da wäre ja beispielsweise die “Erste Mainzer Bloglesung”, so geschehen am 28.04.2006 in der Kultur-Kasematte zu Mainz. Aber bevor ich hier jetzt lange und breit darüber philosophiere, hier einfach der Link zur Bloglesung. Und für alle, die nicht genug davon bekommen können, und alle anderen, die die “Erste Mainzer Bloglesung” verpasst haben, gibt es jetzt eine Bildergalerie und die komplette Lesung als Podcasts.
Na denn: viel Spaß!

Gruß, Doppelblogger

Mainzer Meisterkonzert

SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg lädt heute Abend in der Rheingoldhalle zum Mainzer Meisterkonzert. Gespielt wird Carl Nielsen – Violinkonzert opus 33 und Dmitri Schostakowitsch – Sinfonie Nr. 10 e-Moll opus 93.

Beginn ist um 19:30 Uhr.

0:2 gegen den FCK

Als hätte ich es schon vorher gewusst – wir haben das Derby zu Hause (!) verloren! Durch eine umstrittene Linienrichterentscheidung wurde das Spiel in die Katastrophe gelenkt und nur zwei Minuten später wurde die Abwehr eiskalt ausgespielt und Sanogo schickte den Ball ins Mainzer Netz.

Danach waren sich die beiden Mannschaften ebenbürtig doch Torschußszenen auf Mainzer Seite gab es nur wenige. Es war eben ein typisches Fastnachtsspiel! Bleibt die Hoffnung, das das Trainingslager in Nierstein die entsprechenden Früchte trägt.

Randnotiz:
Der Spruch „Schluß mit Feiern und Helau, heut schlachten wir die Lauternsau“ kam bei allen Fans, den Sponsoren und bei den Vereinsoffiziellen gar nicht gut an – und ich hoffe das solche verbalen Entgleisungen in Zukunft unterbleiben. Ich denke, das hier die Fanbeauftragten sich noch einiges gefallen lassen müssen.

Nachspiel: Mainz 05 Homepage, AZ Sportspecial I, AZ Sportspecial II

Poetry Slam Mainz 2

Das Schick&Schön lädt heute zum 2. Mainzer Poetry Slam. Mitmachen darf jeder der sich an folgende Regeln hält: Maximal 7 Minuten; keine Instrumente, keine Gimmicks und Kostüme, nur Selbstgeschriebenes, Gesang eingeschränkt.

Beginn ist um 20:00 Uhr.

Kommentar: kritische Zwischenbilanz

Die Rückrunde ist gerade einmal vier Spiele alt und es ist Zeit für eine (etwas verspätete) Zwischenbilanz.

Wo stehen wir nach 21 Spieltagen: Auf Platz 14 mit 20 Punkten.

In der Allgemeinen Zeitung steht ein interessanter Beitrag der auch eine Art Zwischenresumee darstellt – mit dem feinen Unterschied das sich hier auf das Vorjahr bezogen wird.

40 Punkte braucht´s, so die Faustformel, um nach 34 Spieltagen sicher die Klasse zu erhalten. Dies würde bedeuten, dass die Mainzer in den verbleibenden 13 Begegnungen 20 Zähler einsammeln müssten. […] In den vergangenen zehn Jahren musste sowieso keine Mannschaft über die magische Grenze springen, 2001/02 haben sogar 31 Zähler ausgereicht. Die meisten Punkte brauchte man 97/98, als der Tabellen-16. 38 Zähler auf seinem Konto häufte. Im Schnitt dieser Dekade waren es exakt 35,7 Punkte, mit denen der Abstieg in die Zweite Bundesliga vermieden wurde.
(Quelle: Allgemeine Zeitung)

Schön und gut und Statistiken haben natürlich irgendwo schon ihre Daseinsberechtigung doch ist jedem bewusst, das solche Mittelwerte auch durch Ausreisser nach oben und unten ad absurdum geführt werden können.

Ich bin dafür das man einfach mal die Fakten auf den Tisch legt:

Verbleibende Spieltage: 13 (davon noch 7 Auswärtspartien)
Mögliche Punkte: 39
Gegner: VfB Stuttgart*, FCK, Borr. Dortmund*, Borr. M’Gladbach, Leverkusen*, Hertha BSC Berlin, Nürnberg*, Hannover, Eintracht Frankfurt*, FCB, Wolfsburg*, Schalke 04, Duisburg*
(* = Auswärts)

Kritische und optimistische Betrachtung der Punktemöglichkeiten:

  • Stuttgart – 0 (1)
  • FCK – 1 (3)
  • Dortmund – 0 (1)
  • Gladbach – 0 (1)
  • Leverkusen – 0 (1)
  • Berlin – 0 (1)
  • Nürnberg – 1 (3)
  • Hannover – 1 (3)
  • Frankfurt – 0 (1)
  • FCB – 0 (1)
  • Wolfsburg – 0 (1/3)
  • Schalke – 0 (1/3)
  • Duisburg – 0 (1)

Ergebnis: Wird die kritische Betrachtung Realität gibt es ganze 3 Punkte! Das wird nicht reichen!

Die Mannschaft ist gut, die einzelnen Spieler sind (bis auf ein paar Ausnahmen) gut, das Trainergespann ist (mit Ausnahmen) gut.

Die Ausnahmen bei den Spielern:

  • Benjamin Auer – die Stürmer-Stoßspitze
    Es ist traurig mitanzusehen das dieser Stürmer immer wieder aufgestellt wird. Angeblich entscheidet Klopp nach der Trainingsleistung wer aufgestellt wird, doch dann muss die Frage gestattet sein: Welche Leistungen bringt Auer im Training? Und warum zeigt er sie so wenig im Spiel?
  • Christof „Bumbum“ Babatz – der Mittelfeld-Spieler
    Bedingt durch ein Formtief und Verletzungen hinkt er dem Entwicklungsstand der Mannschaft um einiges Hinterher. Diesen Rückstand wird er in dieser Saison wahrscheinlich auch nicht mehr aufholen.
  • Mathias Abel
    Die gebrochene Nase ist das Eine, aber die Leistungen die er bringt ist das Andere. Scheinbar ist im Geiste schon der Wechsel zu S04 vollzogen.

Die Ausnahmen bei den Trainern:
Warum wird Benjamin Auer jedesmal wieder aufgestellt? Warum wird das Spiel über die Flügel nicht stärker forciert? (siehe Spiel gegen den HSV den fast ignorierten Benjamin Weigelt auf linksaußen)

Am Kampfeswillen liegt es gewiss nicht und ich glaube auch das die Mannschaft alles gibt um den Klassenerhalt zu schaffen. Doch Fehlpässe und unnötige Ballspielereien und -tricksereien wie im Spiel gegen Bielefeld kann man sich nur erlauben wenn man
a) Bereits einen dicken Vorsprung hat oder
b) diese Tricks auch aus dem Effeff beherrscht und derjenige Spieler der dadurch angespielt werden soll auch darauf eingestellt ist.

Was fehlt ist eine kontinuierliche Erfolgsleistung – nicht nur eine kontinuierliche Leistung. Das die Spieler immer alles geben ist unbestritten doch es muss einfach Erfolgsorientierter gespielt werden.

Ich hoffe innständig das die derzeitigen Schwächen und Mißerfolge auf die schon fast typische Fastnachtsschwäche zurückzuführen ist und der Sehenswerte und Erfolgreiche Fußball wieder an den Bruchweg zurückkehrt – denn verdient hätten es die 05er allemal.

Wie sagt Klaus Hafner so schön: Auf geht’s!

Unbekanntes Afrika

Ein für die Wissenschaft, besonders für die Vogelkunde wichtiger Afrikaforscher war Carlo von Erlanger aus Ingelheim. Er erforschte Ende des 19.Jahrhunderts in zwei Expeditionen Gebiete von Tunesien und Äthiopien, bevor ein tragischer Verkehrsunfall diesem hervorragenden Wissenschaftler ein jähes Ende setzte. Seine Unternehmungen und sein Werk sollen in dieser Ausstellung Motive, Organisation und Durchführung solcher Forschungsvorhaben zu dieser Zeit beleuchten.

Seeed

Seeed sind mittlerweile die angesagteste Dancehall – Combo im deutschsprachigen Raum. Ob in originellen Videos oder live, die 11-köpfige Crew macht immer eine gute Figur und versteht es die Massen mit ihrer Mischung aus Dancehall, Hip Hop, Dub und jamaikanische Rhythmen zu bewegen.+

Am 3.02.2006 sind sie zu Gast in der Phönixhalle.

Neues Stadion in Hechtsheim?

Am 01.12.2005 fand die letzte Sport-Talkrunde der Allgemeinen Zeitung im Jahr 2005 in der Alten Patrone in Mainz statt. Hauptthema war natürlich: Neues Stadion für Mainz 05.

Zu dem Sport-Talk „Heimspiel“ waren Harald Strutz (Präsident Mainz 05), Christian Heidel (Manager) und Norbert Schüler (Bürgermeister der Stadt Mainz) eingeladen. Heidel und Strutz stellten klar, das es nicht funktioniert wenn der Verein alles bezahlen soll (verkehrstechnische Anbindung, ÖPNV, Parkplätze usw.) und auch noch das Stadion finanziert. Investoren die den Bau des Stadions finanzieren wollen sind laut Heidel genug interessiert doch sind nach wie vor die Rahmenbedinungen unklar.

Mainz zu langsam?

Norbert Schüler sprach für die Stadt Mainz und machte deutlich, das die Stadt natürlich ein Interesse daran habe das Mainz 05 ihr Stadion auch in Mainz bekommt (als praktischster Standort nannte Schüler das neue Gewerbegebiet in Mainz-Hechtsheim, dort sind genügend Grundstücke der Stadt vorhanden), doch müsse auch der Stadtrat von dem Unternehmen überzeugt werden.

Wiesbaden meldet grosses Interesse

Interessanterweise meldet die Stadt Wiesbaden grosse Begehrlichkeiten das die Mainzer ihr Stadion in Mainz-Kastel bauen und machen sehr verlockende Angebote. Wie es aussieht haben die Wiesbadener das grössere unternehmerische Gespür – etwas, was den Mainzern sehr oft fehlt. Der Standort „Kastel“ wird nicht als Druckmittel gesehen aber es wäre für den Vorstand von Mainz 05 in letzter Konsequenz kein Problem in Kastel das Stadion zu bauen.

Weiteres Thema war das Mainz 05 drauf und dran ist Trinidad/Tobago als Gastmannschaft für die WM2006 zu bekommen – die Trainingsanlage würde kostenlos zur Verfügung gestellt. Mainz 05 zeigte sich „enttäuscht“ das die Stadt in der Beziehung nichts unternommen habe und so hat der Verein die Initiative ergriffen.

Weitere Informationen: AZ Sportspecial

Jung, deutsch…im Kino

Wie wissen ja alle, deutsche Filme haben’s schwer im großen Kino! Aber für alle, die Filme made in Germany mögen und für alle die vom Hollywood-Müll die Schnauze voll haben, gibt es diese Woche etwas besonderes in Mainz: das Festival des deutschen Kinos-FILMZ
Von heute bis Sonntag werden im City 1 Kino und im Capitol deutsche Nachwuchsproduktionen gezeigt. Nebenbei kann man Filmemacher, Schauspieler und Regisseure treffen und mehr über die Arbeit hinter den Kulissen oder über die Probleme der Macher zu erfahren.
Info´s gibts auf www.filmz-mainz.de