Archiv für den Monat: April 2006

Zwei Frauen werden Opfer von Trickdieben

Eine 93-jährige Frau und eine 78-jährige Frau wurden Opfer von Trickdieben.
Als die 93-jährige die Tür öffnete stand eine Frau vor der Tür, mit der Bitte sich die Wohnung anschauen zu dürfen, da sie interesse an so einer Wohnung hat. Die alte Dame ließ die Frau herein. Als sie sich nach der Miete erkundigte musste die Mieterin nachschauen gehen. Diesen unbeobachteten Moment nutzte die Betrügerin und entwendete Bargeld aus einer Brieftasche.
Einen ähnlichen Fall gab es in einem Haus „Am Lehmchen“. Dort klingelte auch eine Frau an der Tür einer 78-jährigen, mit der Bitte für eine Mieterin etwas abgeben zu dürfen. Sie verlangte nach einem Briefkuvert für ein Tiuch. Das muss eine offenbar weitere Person genutzt haben um in die Wohnung zu gelangen. Später stellte das Opfer dann fest, dass Bargeld fehlte, ein Armband und ein goldener Wandteller. Von den Täterinen fehlt jede Spur.

Quelle: Rheinhessen Blatt

Seit Fastnacht nur noch krank

Also, entweder verträgt meine Kleine den Kindergarten nicht, oder wir haben anderweitig total geloost.

Seit Januar besucht mein Töchterchen den Kindergarten. Macht ihr auch viel Spaß, sie freut sich jeden Morgen darauf und zeigt auch eigentlich keinerlei „Verhaltensstörungen“, weil ich sie nun mit anderen Kindern alleine lasse. Kurz vor Fastnacht allerdings war sie das erste Mal in ihrem Leben richtig krank. Eine Bronchitis. Drei Wochen war sie nicht im Kindergarten, und dabei sollte sie ab 1. April in Vollzeit hingehen. Ich habe nämlich jetzt einen Job. Nun, wir haben die Bronchitis überwunden. Sie geht wieder in den Kindergarten, ich fange im März in Teilzeit an zu arbeiten. Eine ganze Woche hat sie mir gegeben, dann war eine Magen-Darm-Grippe fällig. Flugs war ich nach einer Woche im neuen Job schon eine Woche zu Hause. Super! Wir gehen also dann übergangslos in die Vollzeit – also in die KiTa. Gleicher Kindergarten, gleiche Rituale, gleiche Kinder, usw. Nur eben halt ein paar Stündchen länger. Diesmal hat sie mir eine anderthalbe Woche gegeben. Bitterböse Erkältung mit starkem Husten, rotem Hals und Fieber. Ganz toll! Schon wieder zu Hause. Nach Ostern versuchen wir’s nochmal. Mal sehen, vielleicht können wir uns irgendwann einmal auf einen Monat Arbeit mit anschließender 1-wöchiger Genesungszeit einigen. Wär ja schonmal was.

Passt’s ihr vielleicht doch nicht, dass ich sie im Kindergarten abliefere? Schwindelt sie mir was vor? Lässt sie mich glauben, dass es ihr gefällt, obwohl es gar nicht so ist? Können Kinder sowas überhaupt? Sind 3-Jährige in der Lage, Gefühle vorzugaukeln? Na, ich weiß nicht …

Irgendwie …

… scheint dieser Blog zu einem reinen Veranstaltungskalender mit Schwerpunkt Fußball zu mutieren. Ich war aus persönlichen Gründen eine Weile nicht hier, doch jetzt stelle ich mit einem Blick ins Archiv fest, dass 70% der Artikel reine Veranstaltungshinweise sind, darunter ein sehr großer Teil über die 05er, der Rest besteht aus Artikeln über Fußball und ein klitzekleines Bisschen steht noch unter der Überschrift „Allgemeines und Sonstiges“.

Das ist doch wohl nicht Sinn und Zweck eines Stadtblogs … Veranstaltungen werden mannigfaltig angekündigt (Plakate, Tageszeitung, News-Ticker lokaler Provider, und, und, und) und – obwohl ich eine wirklich echte Mainzerin bin – das Thema Fußball steht mir mittlerweile Oberkante Unterlippe.

Also, Blogger, besinnt Euch doch mal auf den eigentlichen Sinn dieser Seite und schreibt was das Zeug hält.

Grüße.