Neues Stadion in Hechtsheim?

Am 01.12.2005 fand die letzte Sport-Talkrunde der Allgemeinen Zeitung im Jahr 2005 in der Alten Patrone in Mainz statt. Hauptthema war natürlich: Neues Stadion für Mainz 05.

Zu dem Sport-Talk „Heimspiel“ waren Harald Strutz (Präsident Mainz 05), Christian Heidel (Manager) und Norbert Schüler (Bürgermeister der Stadt Mainz) eingeladen. Heidel und Strutz stellten klar, das es nicht funktioniert wenn der Verein alles bezahlen soll (verkehrstechnische Anbindung, ÖPNV, Parkplätze usw.) und auch noch das Stadion finanziert. Investoren die den Bau des Stadions finanzieren wollen sind laut Heidel genug interessiert doch sind nach wie vor die Rahmenbedinungen unklar.

Mainz zu langsam?

Norbert Schüler sprach für die Stadt Mainz und machte deutlich, das die Stadt natürlich ein Interesse daran habe das Mainz 05 ihr Stadion auch in Mainz bekommt (als praktischster Standort nannte Schüler das neue Gewerbegebiet in Mainz-Hechtsheim, dort sind genügend Grundstücke der Stadt vorhanden), doch müsse auch der Stadtrat von dem Unternehmen überzeugt werden.

Wiesbaden meldet grosses Interesse

Interessanterweise meldet die Stadt Wiesbaden grosse Begehrlichkeiten das die Mainzer ihr Stadion in Mainz-Kastel bauen und machen sehr verlockende Angebote. Wie es aussieht haben die Wiesbadener das grössere unternehmerische Gespür – etwas, was den Mainzern sehr oft fehlt. Der Standort „Kastel“ wird nicht als Druckmittel gesehen aber es wäre für den Vorstand von Mainz 05 in letzter Konsequenz kein Problem in Kastel das Stadion zu bauen.

Weiteres Thema war das Mainz 05 drauf und dran ist Trinidad/Tobago als Gastmannschaft für die WM2006 zu bekommen – die Trainingsanlage würde kostenlos zur Verfügung gestellt. Mainz 05 zeigte sich „enttäuscht“ das die Stadt in der Beziehung nichts unternommen habe und so hat der Verein die Initiative ergriffen.

Weitere Informationen: AZ Sportspecial